dameschreibtisch

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bei Unterzeichnung des Anmeldeformulars durch den Vertragspartner bzw. durch die Absendung des Anmeldeformulars bei der Online-Anmeldung und der stillschweigenden Annahme der Anmeldung durch Juliane Vögele, kommt zwischen den Parteien ein Vertrag zustande. Für diesen Vertrag gelten nachfolgende Geschäftsbedingungen.

1. Geltungsbereich
Aufträge erfolgen schriftlich und werden zu den nachfolgenden Bedingungen ausgeführt. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen haben Vorrang gegenüber entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Auftraggebers.

2. Anmeldungen
Die Anmeldungen werden nach postalischer Reihenfolge bearbeitet. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Anmeldungen sind verbindlich, sobald sie bei Juliane Vögele eintreffen.
Der jeweilige Kursort und das Datum sind in der Schule, dem Kindergarten usw. zu erfragen, werden an der Elterninformationsveranstaltung bekannt gegeben und können auch tel. oder per mail erfragt werden.

3. Teilnahmegebühr
Der gesamte Rechnungsbetrag ist spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei kurzfristiger Anmeldung ist der Betrag sofort zur Zahlung fällig. Wurde der Betrag nicht rechtzeitig ausgeglichen, ist der Auftragnehmer nach Benachrichtigung des Auftraggebers berechtigt, den Platz an eine andere Person zu vergeben.

4. Stornierung und Umbuchung
Bei Stornierung der Anmeldung bis zum Anmeldeschluss wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 % berechnet. Bei späteren Absagen wird die volle Gebühr fällig. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit vom Auftraggeber benannt werden. Bei Stornierung aus wichtigen Gründen kann die Hälfte der Gebühr zurückerstattet werden.

5. Leistungen
Umfang, Form, Thematik und Ziel der Leistungen sind in den Broschüren bzw. auf dieser Homepage beschrieben und dem Auftraggeber bekannt. Änderungen der Programminhalte und der Seminarleiter aufgrund höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, vom Seminarleiter nicht zu vertretenden Umständen, behalten wir uns vor. Der Auftraggeber wird hierzu rechtzeitig benachrichtigt, außer es handelt sich um einen kurzfristigen Ausfall des Seminarleiters, bei dem eine Benachrichtigung nicht mehr möglich ist. Der Auftraggeber anerkennt das Urheberrecht der Seminarleiter an den von diesen erstellten Werken. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der Seminarunterlagen durch den Auftraggeber/Teilnehmer bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung von Juliane Vögele. Der Veranstalter ist berechtigt, seine Dienstleistungen auch Mitbewerbern des Auftraggebers anzubieten.

6. Gefahrenhinweis und Haftungsausschluss
In den altersspezifischen Kursen werden Techniken einstudiert, die bei realistischer Anwendung zu einer erheblichen gesundheitlichen Gefährdung führen können. Dementsprechend müssen diese Techniken beim Üben mit dem Partner rechtzeitig gestoppt werden. Mit meiner Anmeldung und Teilnahme erkenne ich an, dass weder der Kursveranstalter, noch der Kursleiter - sofern nicht grob fahrlässiges Verhalten vorliegt - für Personen- oder Sachschäden verantwortlich gemacht werden können.

7. Annullierung
Juliane Vögele hat grundsätzlich das Recht Kurse/Seminare/Lehrgänge zu annullieren. Die Kursteilnehmer werden darüber rechtzeitig informiert und erhalten bereits einbezahlte Gebühren zurück. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden.

8. Änderungen zu Personenangaben
Jeder Vertragspartner und Kursteilnehmer hat eine Änderung seiner Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, seines Namens und seiner Bankverbindung Juliane Vögele unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

9. Vertragsbestandteile
Neben den allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Anmeldung (sowohl das unterschriebene Anmeldeformular, als auch die Online-Anmeldung) einschließlich der dort genannten Gebühren Bestandteil des Vertrags.

10. Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien werden die Bestimmungen mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der weggefallenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.

11. Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem mit diesen Geschäftsbedingungen zusammenhängenden
Vertrag und diesen Bedingungen ist Tettnang, soweit gesetzlich keine andere Regelung zutrifft.

Stand 02/2018