how to make your own site

 
Selbstbehauptung, Selbstverteidigung, Gewaltprävention,
Schutz vor Übergriffen und Missbrauch

Absoluter Schutz vor Übergriffen ist ohne extreme Verluste an Lebensqualität
und ohne Verzicht auf Kommunikation und soziale Kontakte nicht möglich!
ABER
Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein hohes Maß an Sicherheit bekommen,
ohne den Spaß am Leben zu verlieren!

Kinderkurse

Kindergartenkinder /Grundschulkinder

..weil ich NEIN sagen darf!" 
Starke Kinder können sich besser schützen!
Jedes Kind kann Opfer von Übergriffen werden. Untersuchungen der Polizei zeigen jedoch, dass besonders Kinder gefährdet sind, die sehr schüchtern und ängstlich sind.
Hier kann Prävention ansetzen.

mehr Info

Powergirls / coole Jungs

Kurse für Kinder und Jugendliche nach dem Grundschulalter

Powergirls:
Mädchen in der weiter-führenden Schule bis 16 J.

Coole Jungs:
Jungs in der weiterführenden Schule bis 13 J.

mehr Info

Kurse für Erwachsene

Kurse für Frauen, ältere Menschen und Menschen mit Behinderung

Frauenkurs
Goldener Herbst
Kurs für Menschen mit Behinderung

mehr Info

Gefahren im Internet

Kinder der 4ten und 5ten Klasse


In Zukunft wird das Surfen und Kommunizieren im Internet völlig selbstverständlich sein.
Deswegen ist es gut, wenn Kinder eine positive, aber auch kritische Einstellung dazu entwickeln können.
Surfen geht nicht ohne Risiken.

mehr Info

Kurse für Menschen in pädagogischen Berufen

Erzieher, Lehrer, Trainer usw.

Gewaltprävention an Schulen
Mobbing an Schulen
Kurs für Pädagogen

mehr Info

Informationsabend für Eltern

Begeleitend bei Kinderkursen und dem Kurs "Gefahren im internet"

...weil ich informiert sein will! 

Wenn wir Kinder stark und selbstbewusst machen wollen, kann das aber nicht in einem einzigen Kurs passieren. Schwerpunkt ist deshalb auch die präventive Erziehung zu Hause.

mehr Info

Kommunikation

Konfliktlösung, gewaltfreie Kommunikation, Deeskalation, verbales Wehren

Individuell konzipierte Kurse auf Wunsch und Anffrage

mehr Info

Kinderkurse

..weil ich NEIN sagen darf!"

Starke Kinder können sich besser schützen!

Jedes Kind kann Opfer von Übergriffen werden. Untersuchungen der Polizei zeigen jedoch, dass besonders Kinder gefährdet sind, die sehr schüchtern und ängstlich sind.

Hier kann Prävention ansetzen.

Wenn wir Kinder stark und selbstbewusst machen wollen, kann das aber nicht in einem einzigen Kurs passieren.

Schwerpunkt ist deshalb auch die präventive Erziehung zu Hause. Dementsprechend bieten wir begleitetend eine kostenfreie Informationsveranstaltung an, in der wir 
11 wichtige Erziehungstipps erörtern.

In unseren speziellen Sicherheitskursen für die Kinder, zeigen wir den Kindern ihre Rechte, Stärken und Fähigkeiten auf, von denen sie bisher nichts wussten.

Mit Rollenspielen, d.h. in sicherem Rahmen ein individuell optimales Verhalten üben, lernen die Kinder, wie sie sich in bestimmten Gefahrensituationen verhalten sollen. Imaginationen helfen, die Lerninhalte zu vertiefen.
Wir proben das Verhalten in Gefahrensituationen, damit der Ernstfall gar nicht passiert!


Lernziele des Kurses sind:

Ich bin einzigartig und etwas ganz besonderes! Für meine Eltern bin ich der größte Schatz!

Meine Gefühle sind wichtig, denn sie sagen mir, wie ich reagieren muss.

Mein Körper gehört mir – nur ich darf entscheiden, wer mich küsst oder umarmt!

Wie gehe ich mit Geheimnissen um?

Ein wesentlicher Teil, sich zu wehren, ist, Hilfe zu holen!

Wie zeige ich mit Körpersprache, dass ich stark bin?

Durch dieses Wissen werden sie mutiger und können sich auch sicher den Herausforderungen beim Heranwachsen und Erwachsenwerden stellen.

Um die Kinder zum Mitmachen zu motivieren, wird der ganze Kurs sehr spielerisch gestaltet, damit sie mit Begeisterung und Spaß bei der Sache sind.

So ist unser Programm ein ganzheitliches System, das Körper, Geist und evtl. sogar die Seele anspricht, um selbstbewusste Persönlichkeiten zu fördern!

Kindergartenkurs

6.0 Std. (8 UE) verteilt auf 6 Termine

Grundschulkinder I

7,5 Std. (10 UE) verteilt auf 6 Termine (auf Wunsch auch auf 4 Termine)

Ergänzend zu den Rollenspielen haben wir auch Techniken, die auch von kleinen Kindern zur Befreiung und Flucht eingesetzt werden können. So erfahren sie auch auf körperlicher Seite, welche Power in Ihnen steckt und diese wirkt übergreifend auf die Psyche.

Grundschulkinder 2

6.0 Std. ( 8 UE) verteilt auf 6 Termine - Folgekurs von Grundschulkinder I

Unter anderem frischen wir das Erlernte aus dem Kurs für Grundschulkinder I auf und vertiefen das Wissen.
Wir machen neue Rollenspiele:
z.B. Es klingelt an der Tür und ich bin allein zu Hause
Ich bin allein zu Hause und das Telefon schellt

Wir erweitern den Lerninhalt um folgende Themen:
Internet – Voll cool, oder was?! – Gefahren erkennen
Mutproben – nur was für Schwächlinge!
(z.B. „Spiel“ auf Bahngleisen...)
Gewalt auf dem Schulweg/Schulhof
Wie kann ich mich gegen ältere Schüler wehren? z.B. Taschengelderpressung, Hackordnung in Schulbussen usw.?
Gewalt in Medien

Kompaktkurs

10.0 Std. (13.33 UE) verteilt auf 10 Termine

In diesem Kurs werden die wesentlichen Inhalte der Kurse I + II komprimiert zusammengefasst.

Invivo Technik

Kinder, die ein Sicherheitstraining bei uns gemacht haben, dürfen einen zuvor abgesprochenen Weg gehen (Eine Begleitperson geht hinter dem Kind) und werden dort von unterschiedlichen Personen angesprochen.
Die Kinder reagieren so, wie wir es im Kurs gelernt haben.
Diese Übungen geben den Kindern noch mehr Sicherheit und innere Stärke.
Hier werden die interessierten Eltern mit einbezogen – sie dürfen die ansprechenden Personen mimen.

Powergirls

Für Mädchen nach der Grundschule
7,0 Std. (9.33 UE) – verteilt auf 4 Termine in Theorie und Praxis
...weil ich jemand Besonderes bin!

Anstarren, Anmache und anzügliche Bemerkungen, Belästigungen oder Bedrohungen –
wir kennen das! Es ist so häufig, man findet es fast normal!

Aber es ist genau so, wie wir es empfinden!

Wer kennt das nicht: Sprachlosigkeit, Ohnmacht und Wut angesichts dreister Übergriffe –

Schluss damit!

Selbstverteidigung ist Kopfsache!

Selbstreflexion, sich selbst besser kennenlernen, die individuelle Strategie finden
Raus aus der Opferrolle! Frühzeitig Grenzen setzen!
Erkennen der individuellen, inneren Stärke
Ich bin nicht hilflos! (Techniken aus diversen Kampfsportarten)
Couragiertes Auftreten (auch mittels bewusst eingesetzter Körpersprache)
Neben den effektiven Kampfsporttechniken arbeiten wir mit Rollenspielen, (d.h. in sicherem Rahmen ein individuell optimales Verhalten üben), bei denen wir trainieren, wie wir uns klar und deutlich schon verbal und mit Körpersprache wehren können, um so unmissverständliche Grenzen zu setzen!

coole Jungs

für Jungen nach der Grundschule bis 13 Jahren
7,0 Std. (9,33) – verteilt auf 4 Termine in Theorie und Praxis
...weil ich ICH bin!

Warum soll Sicherheitstraining nur für Mädchen sein?

Wir erarbeiten die Themenbereiche:

Was ist Stärke?
Wer bin ich? Übungen, um sich selbst (die eigene Identität) zu finden und zu definieren, fördern die innere Stärke und das Sozialverhalten.
Wer selbstbewusst ist, lässt sich weniger von „Gruppenzwängen“ leiten.
Wenn ich mir meiner Selbst sicher bin, kann ich auch andere akzeptieren und tolerieren.
Innere Stärke hilft vorbeugend gegen Drogen, Gewaltdelikte und sonstige Straftaten.
Coole Jungs wehren sich nur im Notfall mit den Techniken, die wir im Kurs lernen.
Wer wirklich stark ist, kann anderen helfen!

Neben den effektiven Kampfsporttechniken arbeiten wir mit Rollenspielen, (d.h. in sicherem Rahmen ein individuell optimales Verhalten üben), bei denen wir trainieren, wie wir klar und deutlich schon verbal und mit Körpersprache Eindruck machen, um so unmissverständliche Grenzen zu setzen!
Strategien zur Konfliktlösung sind genauso Lerninhalt, wie Impulskontrolle und cool bleiben!

Frauenkurs

Ab 16 Jahren
7,5 Std. – verteilt auf 4 Termine in Theorie und Praxis
...weil ich jemand Besonderes bin! 

Anstarren, Anmache und anzügliche Bemerkungen, Belästigungen oder Bedrohungen –
wir kennen das!
Es ist so häufig, man findet es fast normal!

Aber es ist genau so, wie wir es empfinden!

Wer kennt das nicht: Sprachlosigkeit, Ohnmacht und Wut angesichts dreister Übergriffe –

Schluss damit!

Ohne extreme Verluste an Lebensqualität, ohne Verzicht auf Kommunikation und soziale Kontakte, ist absoluter Schutz vor Übergriffen nicht möglich!

Wir zeigen ihnen, wie Sie ein hohes Maß an Sicherheit bekommen, ohne den Spaß am Leben zu verlieren!

Aus der Kriminalstatistik sehen wir, dass besonders Frauen Opfer werden,die ängstlich und schüchtern wirken.

Hier kann die Prävention ansetzen!

Selbstverteidigung ist Kopfsache!

Selbstreflexion, sich selbst besser kennen lernen, die individuelle Strategie finden
Raus aus der Opferrolle! Frühzeitig Grenzen setzen!
Erkennen der individuellen, inneren Stärke
Ich bin nicht hilflos! (Techniken aus diversen Kampfsportarten)
Couragiertes Auftreten (auch mittels bewusst eingesetzter Körpersprache)
Ein ganzheitliches Programm, das Körper, Geist und evtl. auch die Seele anspricht! –

Nicht nur für Gefahrensituationen, sondern ganz einfach für mehr Lebensfreude!

Endlich leben!

Goldener Herbst

Für Frauen und Männer in den besten Jahren
7,5 Std. – verteilt auf 4 Termine in Theorie und Praxis
...weil ich es mir verdient habe!

Wir alle haben persönliche Ängste und erleben Augenblicke, in denen wir uns bedroht fühlen. Wahrscheinlich beziehen sich diese Bedrohungsgefühle nicht nur auf Gewalt.
Aber die Furcht, Opfer eines Verbrechens zu werden ist eines davon und vermindert die Lebensqualität.

Aber gerade im gesetzten Alter hat man es sich verdient, das Leben zu genießen.

Aus der Kriminalstatistik ist ersichtlich, dass Senioren nicht stärker durch Gewalt und Kriminalität gefährdet sind, als andere Mitbürger. Obwohl wir oft einen anderen Eindruck haben.

Das soll die Gefahr nicht verharmlosen, sondern wir bekommen die Chance, ohne Panik an das Problem heranzugehen.

Senioren werden hauptsächlich Opfer bestimmter Straftaten und diese werden wir hier besprechen und Lösungen erarbeiten .

Ein wichtiger Teil ist hierbei das couragierte Auftreten und für den Notfall auch einige einfache körperliche Techniken aus verschiedenen Kampfsportarten.

Wir üben optimale Verhaltensweisen in bestimmten Situationen, so dass wir die innere Sicherheit bekommen, richtig zu reagieren.

In der Gruppe von Gleichgesinnten findet schnell ein Austausch von Erfahrungen statt und die Übungen zu Verhalten, Körpersprache und Technik machen viel Freude!

Mit dem erlernten Wissen können wir kritische Situationen bereits im Vorfeld abwenden oder sie gar nicht erst entstehen lassen.

Ergänzt wird der Grundkurs durch Tipps und Verhaltensregeln, wie man sich vor Trickbetrügern und ungebetenen Besuchern an der Haustür schützen kann - auch dies ein Bereich, in dem vorwiegend ältere Menschen die Opfer sind.

Kurs für Menschen mit Behinderung

Wir bieten Kurse für Menschen mit Behinderungen an.

Kurse für Menschen mit Intelligenzminderungen (geistige Behinderung),  
Kurse für Menschen mit körperlicher Behinderung, auch für Menschen im Rollstuhl.
 
Die Kurse werden zu einem Pauschalpreis angeboten.
Indiviuelle Absprache nötig!

Gefahren im Internet

2.0 Std. verteilt auf 2 Termine

...weil ich den Kopf einschalte!

Das Internet hat für Kinder einen großen Reiz.

Mit seinen vielfältigen Möglichkeiten ist es für die kindliche Entdeckerlust ein wunderbarer Spielplatz.

Kinder können sich dort treffen, kommunizieren, miteinander spielen und lernen.

In Zukunft wird das Surfen und Kommunizieren im Internet völlig selbstverständlich sein.

Deswegen ist es gut, wenn Kinder eine positive, aber auch kritische Einstellung dazu entwickeln können.

Surfen geht nicht ohne Risiken.

Es ist schwierig, das Internet in seiner rasanten Entwicklung zu kontrollieren. Kinder können auf Inhalte stoßen, die ihnen Angst machen und sie überfordern.

Die Anonymität des Internets ermöglicht Belästigungen und Übergriffe.

Mit den internetfähigen Handys und mobilen Spielekonsolen wird es für Eltern zunehmend schwieriger, den Medienkonsum ihrer Kinder zu beaufsichtigen und zu begrenzen.

In Chat-Räumen, via E-Mail oder auch der Telegramm-/Flüsterfunktion (ICQ) nehmen Täter Kontakt zu ihren Opfern auf.

Harmlos beginnen die meisten "Gespräche", die jedoch meist nicht so harmlos enden. Oft werden gerade insbesondere für Kinder und Jugendliche vorgesehene Chaträume zur Falle.

Denn genau hier warten Täter und Täterinnen auf ihre Opfer. Wenn vor Jahren eine Anbahnung vom Täter zum Opfer noch rund zehn Minuten dauerte, so ist man heute in der "Szene" dazu übergangenen, zu versuchen möglichst schnell ans Ziel zu kommen.
Sehr eindeutig entwickelt sich so mittlerweile fast jedes Gespräch recht schnell in "die gewünschte Richtung".

Da dieses Thema nicht nur in einem einzigen Kurs abgehandelt werden kann, bekommen Eltern in der kostenlosen Elterninformationsveranstaltung Informationen und Tipps rund um den Umgang der Kinder mit dem Internet.  


Kinder auf die Gefahren und vermeintliche Anonymität des Internet aufmerksam zu machen und immer den Kopf einzuschalten ist oberstes Ziel unseres Kurses.


Lerninhalte sind:

Ich achte auch hier auf mein Gefühl

Ich hole mir Hilfe...

Problematische Daten (Name, Adresse usw.)

Welche Fotos kann ich senden, wenn überhaupt?

Wie sollte eine unverfängliche e-mail adresse lauten?

Welche Suchmaschinen kann ich verwenden?

Niemand kann mein Freund sein, wenn ich ihn nicht sehe, höre ..

Wie reagiere ich auf bestimmte Anfragen?

Was mache ich, wenn ein Gespräch „komisch“ wird?

Ich kann mich nur mit Jemandem treffen, wenn meine Eltern dabei sind.

Internet ist voll cool, aber nur wenn ich meinen Kopf einschalte!

Lehrerseminar Gewaltprävention an Schulen

Möglichkeiten und Grenzen

Kursdauer: ca. 4 Stunden

Inhalte:

Ursachen von Gewalt
Primär-, Sekundär-, Tertiärprävention
Maßnahmenkatalog
Was Lehrer gegen Aggressionen unter Schülern tun können
Merkmale Täter/Opfer
Präventive Programme an Schulen
Was macht Gewalt attraktiv bzw. problematisch
Tipps für Opfer
Tipps für Lehrer/Außenstehende
Eingreifen in kritischen Situationen ohne Körpereinsatz
Regeln für Lehrer, Schüler und Eltern
Praktische Hilfe für Opfer
Streitschlichtungsprogramme
Unterrichtsvorschläge zum Thema Gewalt
Unterrichtsvorschläge zum Thema Rassismus
„Spiele“ für die Unterrichtspraxis bzw. Projekttage

Preis: 35 €/Lehrer oder
Pauschalpreis 350 € (ab 11 Personen) 

Lehrer- und Elternseminar - Mobbing an Schulen

Was ist Mobbing?
Wie entsteht es?
Welche Auswirkungen kann Mobbing haben?
Wie wehre ich mich gegen Mobbing?
Interventionen und Prävention (Schule, Eltern, Lehrer)
Preise und Dauer individuell - nach Anfrage.

Kurs für Menschen in pädagogischen Berufen

Der Kurs kann aus folgenden Modulen zusammengestellt werden:
(Jedes Modul wird einzeln berechnet.)

Modul 1: Einführung

Modul 2: Gefährdungslagen und Schutzfaktoren

Modul 3: Erkennen und Handeln

Modul 4: Interaktion und Aufarbeitung

Modul 5: Spezifische Kontexte

Die jeweiligen Modulinhalte und Preise werden auf Anfrage zugeschickt. 

Informationsveranstaltung für Eltern
begleitend zu Kinderkursen

..weil ich informiert sein will!

Starke Kinder können sich besser schützen!

Jedes Kind kann Opfer von Übergriffen werden.
Untersuchungen der Polizei zeigen jedoch, dass besonders Kinder gefährdet sind, die sehr schüchtern und ängstlich sind.

Hier kann Prävention ansetzen.
Wenn wir Kinder stark und selbstbewusst machen wollen, kann das aber nicht in einem einzigen Kurs passieren.
Schwerpunkt ist deshalb auch die präventive Erziehung zu Hause.
Im ersten Teil des Abends werden wir dementsprechend gemeinsam
11 Erziehungstipps erörtern, mit denen Eltern zur Prävention beitragen können, indem sie ihren Kindern helfen, eine selbstbewusste Persönlichkeit zu entwickeln.
Im zweiten Teil wird der jeweilige „Wehr dich!“-Sicherheitskurs vorgestellt und die wesentlichen Lerninhalte bzw. Vorgehensweisen besprochen.

Informationsveranstaltung für Eltern
begleitend zum Kurs "Gefahren im internet".

...weil ich informiert sein will!

Gefahren im Netz nehmen immer mehr zu.
Die Aufklärung kann aber nicht in einem einzigen Kurs passieren.

Schwerpunkt ist deshalb auch die präventive Vorgehensweise zu Hause.

Dementsprechend bieten wir eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Thema
“Gefahren im Internet” an, in der wir

9 wichtige Tipps erörtern.

Zusätzlich werden kurz die wesentlichen Lerninhalte des Kurses besprochen.

Kommunikation

Gelungene Kommunikation ist ein Schlüssel zur konstruktiven Konfliktbearbeitung.

“Wer redet, schießt nicht“, auf diesen kurzen Nenner wird die Funktion von Kommunikation oft zusammengefasst.

 In professionalisierter oder gar ritualisierter Form spielt Kommunikation in allen Konfliktregelungs- oder -lösungsverfahren eine Schlüsselrolle. Deshalb ist die Vermittlung kommunikativer Kompetenzen wichtig für den Umgang miteinander.

In Konflikten ist die Kommunikation gestört oder stark eingeschränkt.

Kommunikation sollte so gestaltet werden, dass es gelingt, eine gemeinsame Sicht des Konflikts und des dahinter liegenden Problems zu erreichen.

Buch "Wehr dich!"

Das Buch "Wehr dich!" von Juliane Vögele beinhaltet
Anregungen und Tipps zur Prävention von sexuellem Missbrauch von Kindern und Hilfestellungen zum Umgang mit Betroffenen, aber auch zur Vorgehensweise bei einem Verdacht.

Genau erörterte Erziehungstipps und Regeln zur Nutzung des Internets können Eltern oder Pädagogen helfen, die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder positiv zu gestalten, ihr Selbstbewusstsein zu fördern und sie gleichzeitig zu schützen.

Darüber hinaus enthält das Buch auch Hintergrundwissen zum Thema Kindesmissbrauch, Informationen zu Tätern und Opfern, Fakten und Zahlen, sowie eine Beschreibung von Präventionsprogrammen, wie Sicherheitstraining bzw. Kursen zur Selbstverteidigung.

Zudem findet man Hilfen in Form von Ansprechpartnern und Adressen, an die man sich wenden kann.